Einheimisch werden in der Wildnis: Einjährige Ausbildung -WildnismentorIn  (6 Module, Termine siehe unten)

Orientierung an den Jahreszeiten/Energiekreisläufen/Elementen

 

Wir haben uns im Laufe der Entwicklung der Natur entfremdet - unser archaisches Wissen ging größtenteils verloren: was blieb ist eine tiefe, jedoch häufig mit Faszination besetzte Angst

Die Ausbildung  bildet das Fundament  zu einem umfassendem Wissen über die Netzwerke der Natur und ermöglicht es Ihnen kompfortabel in der Natur leben zu können.  Grundlagen der Ausbildung sind die Lehren Stalking Wolf, einem Apachen-Schamanen, der sein Wissen an Tom Brown weitergab und die wichtigste Wildnisschule weltweit gründete. Meine vierjährige Ausbildung bei Wolfgang Peham, einem  Schüler von Tom Brown, gibt das uralte Wissen unverfälscht weiter, die so dass Sie die äußere mit Ihrer inneren/archaischen Wildnis verbinden können. Am Ende der Ausbildung stehen Ihren vielfältige Werkzeuge und persönliche Erfahrungen zur Verfügung, die Sie befähigen, selbst ein Mentor zu sein.

 

Inhalte/Schwerpunkte   

In dieser Ausbildung werden Sie einerseits hocheffiziente Fähigkeiten und Fertigkeiten  kennen und nutzen lernen, die seit Jahrtausenden den Menschen unterstützten in der Wildnis und mit der Wildnis im  Einklang zu leben. Sie werden die Netzwerke und Sprachen der Natur verstehen lernen und sie mit Ihren Sinnen wahrnehmen: einheimisch werden.

Schatten auf dem Wasser

 

  • -Fähigkeiten und Fertigkeiten/Skills um in der Wildnis zu leben und mit den natürlichen Gefahren vertraut zu werden.
  • -Die Kunst des Fährtenlesens und Wissen über einheimische Säugetiere.
  • -Trainiren von Aufmerksamkeit und Bewusstheit.
  • -Sensibilisierung für die Netzwerke aller draußen lebenden -Wesen und für die Sprachen der Vögel.
  • -Pflanzenkunde und Gebrauch von Pflanzen.
  • -Camp- und Clanleben.
  • -Wildnishygiene.
  • -Baum- Holz- und Pilzekunde  in Verbindung mit der Kunst zu Überleben
  • -Orientierung im Gelände (auch bei Nacht)  und in der Umgebung.
  • -Tiefenökologische Zusammenhänge in Verbindung mit Gemeinschaft.     


Lehrmethode

Die Lehrmethode ist die des Coyote Teachings, die von den Ureinwohnern Nordamerikas so genannt wird- und noch in einigen indigenen Gemeinwesen lebendig ist. Es gibt keinen Lehrer im tradierten Sinne. Fragen, die den Wissensstand des Teilnehmers berücksichtigen und Interesse wecken, eigene Fragen zu stellen, kommen humorvoll und indirekt daher.

 

Coyote

 

Struktur

Die Ausbildung besteht aus sechs aufeinander aufbauenden Blöcken. Ein Großteil des Lernens und des Erfahrens findet durch die Hausaufgaben zwischen den Blöcken statt.

Nach Absolvierung eines Praktikums während des Jahres und einer Abschlussarbeit erhalten Sie ein entsprechendes Zertifikat über Inhalte, Dauer, Kosten der Ausbildung durch die Schule und die Volkshochschule für den Landkreis Regensburg.

 

Voraussetzung

Basis-Seminare oder Teilnahmenachweis anderer Wildnisschulen

Nach persönlicher Rücksprache ist eine Freistellung vom Basisseminar möglich! Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

 

Ausbildungsort

Bio-Bauernhof Höllmühle,

93179 Brennberg

http://www.hoellmuehle.eu/muehle.htm

Anfahrt: siehe oben!

 

Ausbildung in 6 Modulen:

Achtung Änderung !

1) 29. - 06. - 02. Juli 2017

2) 10.- 13.  August 2017

3) 13. -15. Oktober 2017

4) 17. - 19. November 2017

5) 12.- 14. Januar 2018

6) 08.-11. Januar 2018 (Abschluss)

 

Kosten der Ausbildung und Anmeldeschluss:

Euro: 1.200,--
Anmeldung spätestens drei Monate vor dem ersten Modul (März 17)

Anzahlung bei Anmeldung (400,-- € Die Seminargebühren können in drei Raten überwiesen werden)

Ü/VP - Zelt oder einfach Unterkunft: ca. 60,-- € pro Wochenende;

Verpflegung in Bioqualität